PD Dr. Roger Fayet

Dr. Roger Fayet ist Mitglied des Leitenden Ausschusses von Swiss Art Research Infrastructure (SARI), Universität Zürich, und Direktor des Schweizerischen Instituts für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) in Zürich. 

Roger Fayet studierte Philosophie, Kunstgeschichte und deutsche Literatur an der Universität Zürich, wo er 2003 promovierte und 2016 mit Studien zu Objektkonstellation und Bedeutungsgenese in Werk und Ausstellung habilitierte. 1994–1999 war er Assistenzkurator am Johann Jacobs Museum, Zürich. 1999–2003 arbeitete er als Leitender Kurator des Museums Bellerive und der Kunstgewerbesammlung des Museums für Gestaltung, Zürich. Von 2003 bis 2010 war er Direktor des Museums zu Allerheiligen, Schaffhausen. Seit 2001 ist Roger Fayet Lehrbeauftragter an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und an der Universität Zürich; dort seit 2017 als Privatdozent tätig. 2009–2015 amtete er als Präsident des Schweizerischen Nationalkomitees des Internationalen Museumsrates (ICOM Schweiz) und ist aktuell Vizepräsident der International Association of Research Institutes in the History of Art (RIHA). Er ist Autor von Die Logik des Museums. Beiträge zur Museologie (2015) und Reinigungen. Vom Abfall der Moderne zum Kompost der Nachmoderne (2003) sowie Mitherausgeber von, unter anderem, Wissenschaft, Sentiment und Geschäftssinn. Landschaft um 1800 (2017) und Museumsethik. Aktuelle Probleme in der Debatte (2013). 
 

Website des Kunsthistorischen Instituts

Website SIK-ISEA