Prof. Dr. Maarten Delbeke

Prof. Dr. Maarten Delbeke ist Mitglied des Leitenden Ausschusses von Swiss Art Research Infrastructure (SARI), Universität Zürich, und Professor für Geschichte und Theorie der Architektur am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), ETH Zürich.

Maarten Delbeke hat an der Fakultät für Ingenieurswissenschaften und Architektur der Universität von Gent Architektur studiert, wo er im Jahre 2001 promoviert wurde. Nach einer Scott Opler Fellowship in Architekturgeschichte am Worcester College, Oxford, übernahm er eine Post-Doktorandenstelle am Flämischen Fonds für Wissenschaftliche Forschung. Im akademischen Jahr 2005–2006 nahm er seine Lehrtätigkeit an den Universtitäten von Ghent und Leiden auf. In Leiden leitete er das Forschungsprojekt The Quest for the Legitimacy of Architecture 1750–1850, finanziert durch ein VIDI-Forschungsstipendium der Niederländischen Stiftung für Wissenschaft. Im Jahre 2014 wurde er Ordentlicher Professor an der Universität von Gent. Er ist Gründungsherausgeber von Architectural Histories, der online open access-Zeitschrift des European Architectural History Network (EAHN). Er ist Autor von The art of religion. Sforza Pallavicino and art theory in Bernini’s Rome(2012/2016), und Mitherausgeber von, unter anderem, Bernini’s Biographies. Critical Essays(2006), Foundation, Dedication and Consecration in Early Modern Europe(2012), and The Baroque in Architectural Culture, 1880-1980 (2015). 
 

Webseite des Instituts gta